Ertränkte Welpen gefunden

Vier tote Hundewelpen im Dillfeld Eine Spaziergängerin war gestern mit ihem Hund im Renaturierungsgebiet im Dillfeld unterwegs. Während ihres Rundgangs fiel ihr neben einem Radweg ein weißer Eimer auf. Ein Blick in den Eimer ließ die Wetzlarerin erschrecken. In dem etwa zu einem Viertel mit Wasser gefüllten Behälter lagen vier tote Hundewelpen. Die erst wenige…

Details

Überfall auf Netto-Markt

Ein ganz in Schwarz gekleideter Mann hat heute Morgen um kurz nach Sechs versucht den Netto-Markt in Naunheim in der Waldgirmeser Straße zu überfallen. Er gab das Vorhaben aber auf und flüchtete ohne Beute. Der Mann lauerte heute Morgen einer Mitarbeiterin des Netto-Marktes auf, die vor den noch verschlossenen Supermarkt stand. Mit einer kleinen schwarzen…

Details

Wochenendhaus abgebrannt

Wenig zu retten gab es für die Wetzlarer Feuerwehr am Sonntag. Nach 19:00 Uhr gab es zwei kräftige Knaller, kurze Zeit später stieg Rauch auf. Die alarmierte Feuerwehr versuchte mit drei Löschfahrzeugen das „Wochenendhaus“ in der Nähe der Brühlbacher Warte zu retten. Doch wie bei mittelhessen.de zu lesen: Brannte das Gebäude bereits lichterloh. Die Feuerwehr…

Details

Der Turm der nicht fiel

Der schiefe Turm von Wetzlar In der Nacht von Samstag auf Sontag sollten zweit Türme auf dem Geländes der Firma Heidlberg-Cement gesprengt werden. Die Türme muessen weichen, da auf dem Gelände der neue Ikea-Markt entstehen soll. Mit der Sprengung war ein eine Wuppertaler Sprengtechnikfirma beauftragt, sie sollte zunächst den kleineren Silo-Turm und dann den größeren…

Details

Hochkonjunktur bei Einbrechern

Ende der vergangenen Woche waren wieder zahlreiche Einbrecher in Wetzlar und Umgebung unterwegs, fast keine Gemeinde blieb von den Gangstern verschont. Klar ist, dass in der dunklen Jahreszeit die Einbrecher besonders aktiv sind, trotzdem ist es schon beängstigend wenn man sich die lange Liste mit den Einbrüchen anschaut. Dabei sind die Einbrüche noch nicht mal…

Details

Vorsicht bei Spendensammlern

Im Lahn-Dill-Kreis sind zur Zeit Trickdiebe unterwegs, die mit der „Sammelmasche“ hilfsbereite Menschen um ihr Bartgeld erleichtert. Am Montag meldeten sich Bestohlene aus Wetzlar und Braunfels bei der Polizei, am Dienstag waren die Trickdiebe dann weiter nach Haiger und Herborn gezogen. Die Polizei warnt: Mit der sogenannten „Sammelmasche“ zocken derzeit Trickdiebe unbedarfte Opfer im gesamten…

Details

Baby vom Vater erschlagen

In Solms-Albshausen hat am Freitag ein junger Vater seinen eigenen Sohn erschlagen. Kurz vor 21:00 Uhr alarmierenden die Eltern des erst vier Wochen alten Babys den Notarzt. Der zur Hilfe gerufene Notarzt konnte aber das Leben des Säuglings nicht mehr retten. Die auffälligen Verletzungen des toten Säuglings veranlassten den Notarzt die Polizei einzuschalten. Die von…

Details

Rentner ausgeraubt und in die Lahn gestoßen

Drei bisher unbekannte Männer haben in der Parkanlge „Starke Weide“ einem Rentner den Rucksack gestohlen. Anschließend stießen den 65-jährigen Mann in die Lahn. Die Tat geschah bereits am Samstag den 3.November. Morgens um 6:30 Uhr war der Mann von der Braunfelser Strasse in Richtung Leitzplatz unterwegs und gönnte sich in der Parkanlage auf einer Bank…

Details

Handgranate war scharf

Laut der Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Limburg -Zweigstelle Wetzlar- war die im Real-Markt gefundene Handgranate scharf. Die kriminaltechnische Untersuchung bestätigte, dass es sich um eine vollfunktionsfähige Splitterhandgranate der Serbischen Armee vom Typ „M75“ handelte. Die Staatsanwaltschaft in Wetzlar ermittelt wegen versuchten Mordes und wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Die Ermittler der Kriminalpolizei in Wetzlar richteten…

Details

Handgranate und Panzermunition

Scharfe Kriegswaffen werden zur Zeit im Lahn-Dill-Kreis verteilt. Vorgestern fand ein Autofahrer auf einem Parkplatz „Am Gaulskopf“ zwischen Dillenburg und Herborn drei große Patronen. Ein Experte vom Hessischen Landeskriminalamt untersuchte die Munition und stellte fest, dass es sich um äußerst gefährliche Patronen handelt. Es handelte sich um drei Patronen vom Kaliber 20 mm x 390…

Details